AGB's
 

AGB's

 
     Homepage :: Katalog :: Impressum :: Kontakt :: AGB's
   
 
Allgemeine  Geschäftsbedingungen
 

1. Geltung
Allen Gechäften liegen unsere Geschäftsbedienungen zugrunde. Sie sind Vertragsinhalt und Einkaufsbedienungen der Besteller. Diese Bedienungen werden vom Besteller anerkannt, falls er nicht ausdrücklich und unverzüglich Widerspruch einlegt. Bei Unwirksamwerden einer dieser Bestimmungen bleiben die übrigen weiter uneingeschränkt wirksam.

1.1 Der Kaufvertrag kommt mit der Bestellung und Zusendung der Koi bzw. Ware zustande.

2.  Koi-Reklamationen
2.1.Unter d.o.a. (Dead on arrival) wird verstanden, die Fische im Sack, die bei der Ankunft tot sind. Diese Fische können reklamiert werden. Hierfür schicken Sie innerhalb von 24 Stunden nach Ankunft eine Email worin Sie uns mitteilen, um welche  Fische es sich handelt.
Das bewerkstelligen Sie indem Sie den Fisch, Lieferdatum und Preis angeben.
Grundsätzlich müssen Sie uns ein Foto (digital) der toten Fische senden, um einen Anspruch geltend machen zu können. Reklamationen welche nach 24 Stunden eingehen sind rechtsunwirksam.
Frachtkosten werden nicht ersetzt.

2.2 Es gilt eine Gewährleistungsfrist von 24 Stunden auf lebende Koi!

2.3 KHV Virus: Alle gekauften Koi "müssen" 6 Wochen in Quarantäne  bei optimalen Umweltverhältnissen gehalten werden.
Unsere Koi sind alle KHV-frei und leben seit einem Jahr in unserer Anlage. Der KHV-Test erfolgte beim Import.

2.4. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Rücksendung reklamierter (lebender wie toter) Koi zum Zwecke der Beweissicherung verlangt werden kann.

3. Preise
3.1 Die Preise verstehen sich, soweit nichts anderes ausdrücklich vereinbart ist, ab Händler und schließen Verpackung, Fracht, Porto und Wertsicherung nicht ein, jedoch inklusive Mehrwertsteuer entsprechend den gesetzlichen Regelungen.

4. Zahlungs - und Versandbedingungen
4.1.Die Lieferungen erfolgen nur gegen Vorkasse.

4.2. Bei begründeten Beanstandungen hat der Käufer nur Anspruch auf Ersatzlieferung bzw. auf Erstattung des Rechnungsbetrages, wenn eine Lieferung aus eigenen Beständen nicht mehr möglich ist. Andere Ansprüche, insbesondere Schadensersatz, sind ausgeschlossen.

4.3. Wir behalten uns das Recht vor, bei Nichtverfügbarkeit der Fische oder bei Erkrankung der Koi, keine Lieferung vorzunehmen. Bereis erfolgte Zahlungen werden zurückerstattet.

4.4. Versandkosten gehen zu Lasten des Käufers. Koi-Lieferungen werden ausschließlich zum Wohl des Koi per Frühdienst zugestellt. Die Kosten entnehmen Sie unserer  Preisliste.
Sämtliche Transportnebenkosten, wie z.B. Versicherungen oder Beurkundungen gehen zu Lasten des Bestellers. 

4.5. Der Versand von lebenden Koi erfolgt jeweils am Montag bis Mittwoch, kann jedoch auf Grund von klimatischen Bedingungen verschoben werden.
Die Abnahme am jeweiligen Dienstag bis Donnerstag Vormittag muss vom Kunden garantiert werden.

5. Allgemeine Haftungsbegrenzung
Macht der Besteller aufgrund einer Pflichtverletzung durch Angela Held Schadensersatz geltend, haftet Angela Held – außer für Schäden aus Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit – nur für solche Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden.

6. Lieferfristen und Lieferbedingungen
6.1. Die Lieferfrist wird nach der Auftragsbestätigung entsprechend der schriftlichen Bestellung vereinbart und beträgt ca. 14 Tage.
6.2. Die Lieferfrist wird verlängert:
a) wenn höhere Gewalt die Lieferung behindert.  Schadenersatzansprüche des Bestellers sind in diesem Fall ausgeschlossen.
b) wenn der Besteller der Erfüllung seiner vertraglichen Verpflichtung nicht nachgekommen ist, wie z.B. Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen.
6..3 Teillieferungen sind zulässig. Für Teillieferungen werden Teilrechnungen ausgestellt.
6.4. Lieferung und Versand erfolgen, sofern nichts anderes vereinbart wird ab Dessau auf Gefahr des Bestellers. Die Gefahr geht mit der Verladung oder – wenn Abholung vereinbart und verzögert wird – mit der Bereitstellung auf den Empfänger über.
6.5.Bei Lieferungen von lebenden Tieren berechnen wir eine Pauschale pro Verpackungseinheit ( Box, Plastiktüte, Gummi, Sauerstoff) in Höhe von € 9,50.

7. Salvatorische Klausel
Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Bedienungen oder des Liefergeschäftes unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, eine unwirksame Regelung durch eine Regelung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Willen der Parteien entspricht.

8. Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Parteien Dessau. Dies gilt auch für Rechtsstreitigkeiten im Rahmen eines Wechsel- und Scheckprozesses.

9. Allgemeine Haftung

Wegen Verletzung vertraglicher und außervertraglicher Pflichten, insbesondere wegen Unmöglichkeit, Verzug, Verschulden bei Vertragsschluss und unerlaubter Handlung, haften wir - auch für unsere Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen - nur in Fällen des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit, beschränkt auf den bei Vertragsschluss voraussehbaren vertragstypischen Schaden.